Cannabis Aktien Tipp: Redfund Capital kurbelt Wachstum für medizinisches Marihuana in Europa an

Cannabis Aktien Tipp: Redfund Capital kurbelt Wachstum für medizinisches Marihuana in Europa an

Cannabis Aktien liegen derzeit im Trend – “Redfund Capital” neu unter den Marihuana-Hot Stock News und sorgt kräftig für Wirbel: Doch was steckt dahinter?

Vor kurzem hat  die Redfund Capital Corp. (ISIN CA75745T1084 / WKN A2N4AA, Ticker: O3X4, CSE: LOAN) – eine der ersten Investmentbanken für Cannabis aus Kanada, – die Eröffnung eines weiteren Tochterunternehmens namens “First Euro Cannabis” angekündigt, um das Geschäft von Marihuana auf Europa auszuweiten.

Folgt nach Aphria und Aurora Cannabis nun der nächste Marihuana Aktien-Trend?

First Euro Cannabis wird das erste Unternehmen sein, welches hauptsächlich als Inkubator, also Förderer und Investor, für medizinisches Marihuana in Europa fungiert. Redfund Capital Corp. stellt Geld- bzw. Fördermittel in Form fest verzinster Kredite (Schuldverschreibungen) verbunden mit  dem Einsatz von Eigenkapital sowie einer Wandlungsoption in Aktien zur Verfügung.

Die Tochtergesellschaft „First Euro Cannabis“ wird den Fokus ebenfalls auf die Beschaffung von erstklassigen Investitionen für wachstumsstarke medizinische Cannabis-, CBD- und Hanfunternehmen legen. Allerdings hauptsächlich im europäischen Raum.

Da das britische Parlament seit dem 1. November ein Gesetz genehmigt hat, welches nun auch in Großbritannien Cannabis-Produkte zu medizinischen bzw. therapeutischen Zwecken erlaubt (in eingeschränkter Form), – eröffnen sich noch weitere Chancen für die Cannabis-Branchen auf dem europäischen Markt.

Jedoch gibt es in Europa kulturelle Unterschiede, gesetzliche Vorgaben sowie Vorschriften, die es zu beachten gilt und dementsprechend auf die richtige Weise gehandhabt werden müssen.

Die Investmentbankerin, CEO und Direktorin von Refund Capital Corp. Meris Kott erklärte außerdem:

Eine schlechte Finanzierungsentscheidung oder strategische Partnerschaft kann für jedes Unternehmen fatal sein, und ein kleiner Überbrückungskredit war schon immer der richtige Weg, um jedes Unternehmen in die nächste Phase seines Wachstumszyklus zu bringen. Redfund hofft, über 5.000.000 CAD (kanadische Dollar) für First Euro Cannabis-Projekte für medizinisches Cannabis aufzubringen.“

Firmeninterne Teams der in Kanada ansässigen Handelsbank sollen in der Schweiz sowie in London ausreichend Unterstützung liefern. Dadurch soll vor allem die Kapitalbeschaffung durch Beteiligung Dritter (Fremdfinanzierung) für Firmen, die beispielsweise in naher Zukunft Umsätze erzielen oder für im Wachstum befindliche Unternehmen, die schon Umsätze generieren, auf den Weg gebracht werden.

Im Wesentlichen soll damit die Umsetzung von Geschäftsplänen sowie ein organisches Wachstum dieser Unternehmen erfolgreich gewährleistet werden. Zudem wird mit der Redfund-Tochter „First Euro Cannabis“ erstmals ein Globalisierungsprogramm hervor gebracht, welches auf die reellen Bedürfnisse der Startup- bzw. Gründungsunternehmen im Cannabis-Sektor abgestimmt wird. Dies soll die Voraussetzungen schaffen, um erste Produkteinführung und Markenauftritte in den internationalen Märkten, wie auch in Übersee bzw. Nordamerika gewinnbringend voranzutreiben.

Zuletzt verkündete Redfund Capital, dass im Portfolio stehende Unternehmen bereits Anfang 2019 den Börsengang anstreben. Diese könnten für ordentliche Kursgewinne Redfund Capital Corp. sorgen.

Desweiteren wurde am 5. November 2018 bekanntgegeben, dass Redfund Capital nun auch Winterlife Inc. finanziert, um die Markteinführung von WinterlifeCBD erfolgreich umzusetzen. Winterlife Inc. bringt damit eine neue Hanf- und CBD-Markenproduktlinie heraus, die kein THC oder Gluten enthält, zu 100% biologisch und dazu noch vegan ist. Winterlife wurde 2013 in Seattle gegründet und brachte sich auch in der Cannabis-Legalisierungsbewegung ein.

Zur weiteren Produktpalette zählt außerdem Winterlifes Gourmet-Kekse sowie Kapseln und Tinkturen, welche im US-Bundesstaat Washington hergestellt werden. Die Produkte von Winterlife sind in Washington in mehr als 600 Cannabis-Ausgabestellen erhältlich. Zudem werden über Verarbeitungsverträge in mehreren US-Bundesstaaten jährliche Einnahmen von über 3.000.000 CAD bei Winterlife verbucht.

Anfang Oktober hat Redfund Capital zudem zwei weitere vielversprechende Unternehmensmeldungen aus dem Kundenportfolio angepriesen. Wie beispielsweise den ersten Großhandelsvertrag für Biominerales Pharma Colombia und die Finanzierung von der RxMM Health Capital Inc. bzw. für die Tochtergesellschaft Revyve Healthcare, welche das Produkt “Alzheimer Defense” per Direktinvestment unterstützt.

Aufgrund der aktuellen Ankündigung der neuen Tochtergesellschaft “First Euro Cannabis” strebt Redfund Capital damit neue Zielmärkte in Europa an und die in Kürze geplanten Börsengänge der im Redfund-Portfolio befindlichen Unterhmen versetzen Finanz-Prognosen sowie Aktien-Tipps derzeitig in einen wahren Rausch.

Der nennenswerte Vorteil für private Anleger ist hierbei jedoch nicht zu verachten, denn mit der Investition in die Aktie von “Redfund Capital Corp.” (ISIN CA75745T1084 / WKN A2N4AA) können Anleger auch von den daran gekoppelten Firmen, Produkte und Projekte, – welche sich als Kunden im Unternehmensportfolio von Redfund Capital befinden – profitieren. Laut vielen Finanzexperten gilt die Redfund Capital Corp. ebenso wie die Weekend Unlimited Aktie (ISIN CA94856V1094 / WKN A2N7N5), derzeit als deutlich unterbewertet, was dieses Wertpapier auch für Value-Investoren interessant machen dürfte.